14. November 2019: Die Kantonsschule lädt ein

Die Kantonsschule lädt zum Podiumsgespräch ein. Unter der Moderation von Manuel Bhend und Thomas Peter beschäftigten sich die Gäste mit dem Thema “Mensch und Maschine”.

Schwedens Bahn akzeptiert in die Hand implantierte Chips als Ticket – konnte man im Sommer 2017 von verschiedenen Medien vernehmen. Bedeutet das den Anbruch eines neuen Zeitalters, der Beginn der Verschmelzung von Mensch und Maschine? Diesem Thema wollen wir an unserem nächsten Podium unter dem Label “Die Kantonsschule lädt ein” auf den Grund gehen. Unsere drei Podiumsgäste sind:

Tobias Eichinger, Dr. phil., Oberassistent, Institut für Biomedizinische Ethik und Medizin- geschichte, Universität Zürich, erforscht die Verbindung von Mensch und Maschine aus ethischer Sicht.

Mike Schaffner, Transhumanist, setzt sich für eine Zukunft ein, in der alle durch Technologien profitieren.

Daniel von Wyl, Vorsitzender der Geschäftsleitung der maxon AG, Sachseln, war in seiner vorherigen Funktion als Leiter Medizinaltechnik verantwortlich für Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Mikromotoren für sicherheitsrelevante Medizinalanwendungen (z.B. für aktive Implantate oder Insulinpumpen).

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 14. November 2019 um 19:30 Uhr im Mehrzwecksaal der Kantonsschule statt und dauert bis circa 21:00 Uhr.

Kommen Sie doch vorbei, tauchen Sie ein in die Welt von Cyborgs, von Maschinen im Menschen, von Menschmaschinen oder von Maschinenmenschen. 

Der anschliessende Aper wird vom Alumniverein offeriert.